UBS: Schweizer Banken droht Verlust von Hunderten Milliarden Franken

Montag, 17. September 2012, 11:21

Zürich (dts) – Die Schweizer Großbank UBS hat aufgrund des wachsenden internationalen Drucks auf Steuerflüchtlinge einen Abzug von Hunderten Milliarden Franken aus dem Land für die nächsten Jahre prognostiziert. Wie der UBS-Vemögensverwaltungschef Jürg Zeltner dem Magazin „Schweizer Bank“ sagte, sei der steigende internationale Druck auf Steuerflüchtlinge und die geplante Abgeltungssteuer der Grund. „Im Offshore-Geschäft mit europäischen Kunden gehe ich davon aus, dass wir noch ziemlich lange mit bedeutenden Vermögensabflüssen rechnen müssen“, erklärt Zeltner und berechnet die Verluste für die UBS auf zwölf bis 30 Milliarden Franken. Vor allem für kleinere Kunden soll es aus Kostengründen weniger attraktiv werden, ihr Geld in der Schweiz zu buchen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH