Jake Gyllenhaal jagt sich mehrere Tausend Volt durch den Körper

Donnerstag, 20. September 2012, 12:36

Los Angeles (dts) – US-Schauspieler Jake Gyllenhaal hat sich durch falsche Benutzung eines Tasers mehrere tausend Volt versehentlich durch den Körper gejagt. Wie er dem Magazin „Us Weekly“ verriet, habe er während der Drehvorbereitungen zu seinem neuen Film an das falsche Ende eines Tasers gefasst und somit einen heftigen Stromschlag abbekommen. „Es war nicht angenehm“, so der 31-Jährige. Um seine Rolle eines Polizisten in dem Film authentisch umzusetzen, sei er zudem mit einem realen Polizeitrupp zu einem Tatort gefahren. In dem Streifen „The End Of Watch“, der Ende dieses Jahres in die Kinos kommt, spielt Gyllenhaal einen Polizisten, der versucht einen Drogenkrieg zu beenden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH