Schweizer stimmen gegen strengeres Rauchverbot

Montag, 24. September 2012, 12:56

Bern (dts) – In einer Volksabstimmung hat sich die klare Mehrheit der Schweizer gegen ein strengeres Rauchverbot in Kneipen und Gaststätten ausgesprochen. Knapp zwei Drittel hatten sich in einer großen Volksabstimmung, die am Sonntag in allen Kantonen stattgefunden hatte, gegen ein landesweites Rauchverbot in Gaststätten, Kneipen und anderen Arbeitsumgebungen sowie in öffentlichen Räumen ausgesprochen. Die Initiative „Schutz gegen Passivrauchen“ hatte sich seit dem Jahr 2009 darum bemüht, ein derartiges Rauchverbot in der Schweiz einzuführen. Führende Wirtschaftsvertreter und auch die Regierung der Schweiz hatten sich im Vorfeld der Abstimmung gegen eine Verschärfung der bestehenden Regeln ausgesprochen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH