"Curiosity" fotografiert ausgetrocknetes Flussbett auf dem Mars

Donnerstag, 27. September 2012, 21:31

Pasadena (dts) – Der Mars-Rover „Curiosity“ hat auf dem Roten Planeten erstmals von Wasser geformte Kiesel in einem ausgetrockneten Flussbett fotografiert. Das teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA am Donnerstag mit. Zwar wurden schon bei früheren Marsmissionen Hinweise auf Wasser auf dem Planeten entdeckt, die nun entstandenen Fotos seien aber die ersten ihrer Art. „Curiosity“ war Anfang August auf dem Mars gelandet und ist mit zehn Instrumenten zur Untersuchung von Gestein, Atmosphäre und Strahlung ausgerüstet. Mit einem Gewicht von 900 Kilogramm und der Größe eines Kleinwagens ist der Rover das mit Abstand schwerste von Menschen geschaffene Objekt auf der Marsoberfläche. Der Einsatz von „Curiosity“ ist nach den Plänen der NASA zunächst für zwei Jahre angelegt. Die Mission zum Mars kostet über zwei Milliarden US-Dollar.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH