Steinbrück von SPD-Vorstand einstimmig als Kanzlerkandidat nominiert

Montag, 1. Oktober 2012, 12:04

Berlin (dts) – Der SPD-Vorstand hat Peer Steinbrück am Montag als Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten für die Bundestagswahl 2013 nominiert. Medienberichten zufolge fiel das Votum einstimmig aus. Der ehemalige Finanzminister soll auf einem Wahlparteitag in Hannover am 9. Dezember offiziell zum Kanzlerkandidaten bestimmt werden. SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte am Freitag erklärt, dass die Sozialdemokraten mit Steinbrück in den Bundestagswahlkampf 2013 ziehen werden. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hatte Gabriel zuvor darüber informiert, dass er als Kanzlerkandidat nicht zur Verfügung stehe. Steinbrück selbst erklärte, er wolle die kommende Bundestagswahl gewinnen und die amtierende Regierung nicht nur teilweise, sondern insgesamt ablösen und Rot-Grün zum Sieg verhelfen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH