Erster Profi-Boxer bekennt sich zu Homosexualität

Freitag, 5. Oktober 2012, 16:00

San Juan (dts) – Als erster Profi-Boxer hat sich Orlando Cruz zu seiner Homosexualität bekannt. Er habe mehr als 24 Jahre für seine Karriere gekämpft und werde immer ein stolzer Homosexueller sein, erklärte der 31-Jährige in einer Pressemitteilung. Der aus Puerto Rico stammende Sportler hat bisher 18 seiner 21 Profi-Kämpfe im Federgewicht gewonnen und gilt als Anwärter auf den WM-Titel. Cruz selbst ist sich bewusst, dass sein Outing Vor- und Nachteile in seinem Sport bedeuten können, jedoch möchte er sich selbst gegenüber ehrlich sein. Experten erwarten, dass das Outing des Federgewichtlers auch ein wichtiges Signal für andere Sportler sein könnte, da Homosexualität im Profi-Sport noch immer als ein Tabu-Thema gilt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH