Spanier demonstrieren gegen Sparpolitik

Sonntag, 7. Oktober 2012, 16:17

Madrid (dts) – In Spanien haben am Sonntag erneut zehntausende Menschen gegen die Sparpolitik protestiert. In 57 Städten waren Demonstrationen geplant. Allein in Madrid sollen nach Angaben der Veranstalter 60.000 Menschen auf die Straßen gegangen sein, die Polizei hingegen sprach von nur 5.000 Demonstranten. Rund 50 Straßen wurden in der Hauptstadt gesperrt. Die Proteste richteten sich insbesondere gegen den vor wenigen Tagen verabschiedeten Haushalt für 2013, der zusätzliche Sparmaßnahmen vorsieht, um das hohe Staatsdefizit zu senken. Das Land steckt unterdessen in einer tiefen Rezession, jeder vierte Spanier ist derzeit ohne Arbeit.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH