Elf EU-Länder wollen Finanztransaktionssteuer einführen

Dienstag, 9. Oktober 2012, 18:24

Brüssel (dts) – Die Europäische Union hat die umstrittene Finanztransaktionssteuer auf den Weg gebracht. Wie EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta am Dienstag auf der Sitzung der europäischen Finanzminister bekannt gab, hätten sich elf EU-Länder zur Einführung der Steuer bereit erklärt. Neben Deutschland, Frankreich, Griechenland, Österreich oder Portugal wollen sich nun auch Italien und Spanien beteiligen. Die Einführung einer Finanztransaktionssteuer in der gesamten EU war vor allem am Widerstand Großbritanniens und Schwedens gescheitert. Die beiden Länder befürchten, dass durch die Abgabe Finanzgeschäfte aus Europa abwandern könnten. Deutschland, Frankreich und Österreich gehören zu den stärksten Befürwortern der Finanztransaktionssteuer.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH