Plagiatsvorwürfe: SPD will Schavan Chance zur Äußerung geben

Sonntag, 14. Oktober 2012, 13:14

Berlin (dts) – Die Vorsitzende des Bundestags-Bildungsausschusses, Ulla Burchardt (SPD), will Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) im Zusammenhang mit den neuerlichen Plagiatsvorwürfen noch eine Chance zur Äußerung geben. „Frau Schavan muss eine faire Chance bekommen, sich zu den Vorwürfen zu äußern“, sagte Burchardt der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Montagausgabe). „Wenn sich die Vorwürfe allerdings bewahrheiten, dann muss sie zurücktreten.“ Von Rücktrittsforderungen zum jetzigen Zeitpunkt halte sie jedenfalls nichts. „Das Ärgerlichste ist, dass sich die Universität Düsseldorf mit der Prüfung ein halbes Jahr Zeit lässt. Das ist wirklich die absolute Obergrenze. Denn Frau Schavan ist ja keine x-beliebige Person“, fügte Burchardt hinzu.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH