Bayerns Finanzminister verlangt Strompreisbremse

Dienstag, 16. Oktober 2012, 05:30

München (dts) – In der Diskussion um die gestiegene EEG-Umlage für den Ökostrom verlangt Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) eine gesetzlich verankerte „Strompreisbremse“. „Sollte der Preis über eine bestimmte Grenze steigen, müssen Steuern gesenkt werden“, sagte Söder der „Welt“. Außerdem müsse es mehr Ausnahmen im EEG geben. „Vor allem Handwerk und Mittelstand müssen stärker befreit werden.“ Söder mahnte, keine Zeit zu verlieren. Umweltminister und Wirtschaftsminister im Bund sollten zusammen- und nicht gegeneinander arbeiten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH