WM-Qualifikation: Deutschland verschenkt Sieg gegen Schweden

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:54

Berlin (dts) – Die deutsche Nationalmannschaft hat im WM-Qualifikationsspiel am Dienstagabend im Berliner Olympiastadion gegen Schweden nach einer 4:0-Führung den Sieg verschenkt. Die beiden Mannschaften trennten sich am Ende mit 4:4-Unentschieden. In der ersten Viertelstunde konnte Klose das dominierende deutsche Team mit einem Doppelpack (8. und 15. Minute) in Führung bringen. In der 39. Minute traf Per Mertesacker zum 3:0-Halbzeitstand. Die zweite Hälfte wurde von der DFB-Elf nur anfangs bestimmt. Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Özil und baute die Führung vorerst auf 4:0 aus (56. Minute). Die Schweden fanden aber zurück ins Spiel. In der 62. Minute machte Stürmerstar Ibrahimovic den ersten Anschlusstreffer, zwei Minuten später gelang dem Schweden Källström das 4:2 und in der 76. Minute wurde die deutsche Abwehr erneut durchbrochen: Elmander machte das 4:3. In der Nachspielzeit geschah dann die Blamage: Rasmussen traf in der 93. Minute zum 4:4-Endstand. DFB-Kapitän Philipp Lahm sprach nach dem Spiel davon, dass am Ende „vieles falsch gelaufen“ sei. Die Mannschaft hatte „wahrscheinlich beim 4:0 abgeschaltet“ und nach dem 4:2 „brach dann alles zusammen“. Das nächste Qualifikationsspiel der DFB-Elf findet erst nächstes Jahr, am 22. März 2013, gegen das Team aus Kasachstan statt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH