Model Erin Heatherton hat kein Problem mit Photoshop-Verbesserungen

Freitag, 19. Oktober 2012, 07:40

New York (dts) – Das „Victoria’s Secret“-Model Erin Heatherton hält die Verwendung von Photoshop für einen zentralen Bestandteil der Modeindustrie. In einem Interview mit dem Online-Magazin „Fashionista“ sprach sich die US-Amerikanerin für das Retuschieren von Fotos aus, auch wenn dies nicht übertrieben werden sollte. „Die Leute sollten Fantasie nicht mit Realität verwechseln, denn niemand ist perfekt“, sagte die 23-Jährige. Dennoch gab sie zu, dass die bearbeiteten Fotos keine „faire Botschaft“ vermitteln, wenn die Models auf den Aufnahmen noch schlanker erscheinen. „Aber ich denke, dass wir alle intelligent genug sind, um den Unterschied zwischen Realität und Retusche zu erkennen“, so Heatherton.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH