Mindestens acht Tote nach Autobombenanschlag in Beirut

Freitag, 19. Oktober 2012, 14:42

Beirut (dts) – Bei der Explosion einer Autobombe sind in der libanesischen Hauptstadt Beirut am Freitag mindestens acht Menschen getötet worden, 78 weitere Personen wurden verletzt. Die Bombe detonierte im östlichen Teil der Stadt, der hauptsächlich von Christen bewohnt wird, wie örtliche Medien berichten. Die Autobombe detonierte demnach in einer Straße, in der eine gegen den syrischen Machthaber Baschar al-Assad gerichtete christliche Partei ihren Sitz hat. Bislang ist jedoch noch unklar, ob der Autobombenanschlag einen politischen oder religiösen Hintergrund hat, ein Bekennerschreiben lag zunächst nicht vor. Es war der erste Bombenanschlag in der libanesischen Hauptstadt seit Januar 2008.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH