NRW: Fünf Tote nach Unfall mit Geisterfahrer

Sonntag, 21. Oktober 2012, 07:41

Dortmund (dts) – Auf der A 46 bei Meschede hat ein Geisterfahrer am frühen Sonntagmorgen einen schweren Verkehrsunfall mit fünf Toten verursacht. Das teilte die örtliche Polizei. Nach ersten Ermittlungen kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen dem Falschfahrer, der mit insgesamt vier Personen besetzt war, und einem zweiten PKW, in dem eine Person saß. Dabei wurden sämtliche Insassen tödlich verletzt. Die Fahrzeuge brannten aus, es entstand Totalschaden. Die Richtungsfahrbahn Hagen ist derzeit gesperrt. Die Sperrung wird laut der Polizei für die Unfallaufnahme mehrere Stunden andauern.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH