Arbeitgeber prangern Rentenpläne der CSU an

Sonntag, 21. Oktober 2012, 17:28

Berlin (dts) – Die Wirtschaft attackiert die Kosten des Rentenvorhabens der CSU. „Die CSU-Forderung wäre ein für die Wirtschaft schädlicher, teurer Rückfall in der Rentenpolitik“, sagte Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände BDA, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). Der Wirtschaftsverband rechnet laut dem Blatt mit Kosten von sieben Milliarden Euro im Jahr 2030, wenn Geburten vor 1992 rentenrechtlich so bewertet werden wie drei Arbeitsjahre mit Durchschnittsverdienst. Dies will die CSU laut Beschluss vom Parteitag an diesem Wochenende künftig für alle Rentnerinnen erreichen. Bislang werden die Zeiten vor 1992 geringer angerechnet. Damit wäre der gesamte Einspareffekt der Rente mit 67 Jahre zunichte gemacht, hat die Arbeitgebervereinigung BDA errechnet.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH