Studie: Späterer Sex macht glücklicher

Montag, 22. Oktober 2012, 13:41

Austin (dts) – Menschen, die mit dem ersten Sex lange warten, sind in ihren späteren Beziehungen angeblich glücklicher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Texas. Demnach sind Menschen, die mit ihrem ersten Sex in der Jugend gewartet haben, als Erwachsene zufriedener mit ihren Beziehungen. „Ja, es ist wahr, dass Spätzünder in ihrem späteren Leben ein glücklicheres Liebesleben haben“, bestätigt Psychiater Hemant Mittal die Ergebnisse der Studie. Menschen, die mit dem Sex gewartet haben, würden ihren späteren Partnern oftmals mehr Aufmerksamkeit schenken, seien entgegenkommender und könnten sich in einer Beziehung eher anpassen, so der Psychiater weiter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH