Torlinien-Technik: Fifa unterzeichnet Verträge

Dienstag, 23. Oktober 2012, 12:52

Zürich (dts) – Der Fußball-Weltverband Fifa hat am Dienstag zwei Verträge mit den Torlinien-Technologieanbietern „GoalRef“ und „Hawk-Eye“ unterzeichnet. Der Weltverband bezeichnete die Unterzeichnung der Verträge als „Meilenstein im Torlinien-Technikverfahren“. Die beiden Technologieanbieter sind nun offiziell dazu berechtigt, ihre Systeme „weltweit zu installieren“. „GoalRef“, dessen System zur Überprüfung strittiger Szenen mit einem Chip im Ball funktioniert, und „Hawk-Eye“, das aus dem Tennis bekannte Kamera-System, hatten sich zuvor ausführlichen Tests gestellt und genau definierte Standards und Bedingungen erfüllt, um Lizenznehmer der Fifa werden zu können. Die Torlinien-Technik soll erstmals bei der Klub-WM im Dezember in Tokio zum Einsatz kommen. In der Bundesliga kommt sie frühestens ab der Saison 2013/14 zum Einsatz.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH