Wladimir Klitschko: Angst vor Niederlage treibt mich an

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 08:16

Hamburg (dts) – Der Schwergewichtsboxweltmeister Wladimir Klitschko wird nach eigener Aussage von der Angst vor einer Niederlage angetrieben. „Ja, ich habe Angst, aber sie motiviert mich, besser zu sein, schneller zu sein und überlegener“, erklärte der Boxer im Gespräch mit „TV Movie“. „Ich möchte nie wieder eine Niederlage kassieren. Deshalb trainiere ich so hart“, so Klitschko weiter. Angst vor den Schlägen des Gegners hat der Boxer dagegen nicht. „Es gibt Schmerzen, die viel schlimmer sind als die körperlichen“, sagt der 36-Jährige. „Zum Beispiel, wenn man verliebt ist und die Liebe zerstört wird – das ist sehr viel schwerer zu ertragen.“ Klitschko ist seit seiner Trennung von Schauspielerin Hayden Panettiere im letzten Jahr wieder Single. Der Boxweltmeister trifft am 10. November auf Mariusz Wach aus Polen. Der WM-Kampf wird von RTL übertragen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH