10.000 Euro Geldstrafe für SC Freiburg

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 15:26

Frankfurt/Main (dts) – Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den SC Freiburg mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt. Das teilte der Verband am Donnerstag in Frankfurt am Main mit. Im Erstrundenspiel des DFB-Pokals beim SC Viktoria Hamburg am 18. August wurde in der 46. Spielminute eine Rauchbombe im Freiburger Zuschauerblock gezündet. Darüber hinaus wurden am 30. September in der 61. Spielminute des Bundesligaspiels bei Eintracht Frankfurt mehrere pyrotechnische Gegenstände im Freiburger Zuschauerblock abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH