NRW-Innenminister: Fußballklubs müssen mehr Verantwortung für Fans übernehmen

Sonntag, 28. Oktober 2012, 11:27

Düsseldorf (dts) – Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Ralf Jäger (SPD), hat die Bundesliga-Vereine dazu aufgefordert, mehr Verantwortung für ihre Fans zu übernehmen. „Die Vereine müssen mehr Verantwortung für ihre Fans übernehmen. Sie könnten beispielsweise eigene Ordner mit zu Auswärtsspielen schicken“, sagte Jäger im Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Auch sollten die Vereine „mehr und qualifizierteres Personal für die Kontrolle der Zuschauer stellen und gezielt nach Pyrotechnik suchen“, forderte der SPD-Politiker. „30 Prozent der Einsatzstunden unserer Bereitschaftspolizei werden inzwischen bei Fußballspielen geleistet.“ Den Bürgern fehle dafür zunehmend das Verständnis, so Jäger. Sogenannte Geisterspiele, in denen die Vereine vor leeren Rängen spielen müssen, sollten allerdings „Ultima Ratio sein“. „Fußball soll immer noch Spaß machen. Und den lassen wir uns nicht von einer gewalttätigen Minderheit verderben, die vielleicht 0,5 Prozent ausmacht“, betonte Jäger im Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin. Am Rande des letzten Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 war es zu schweren Ausschreitungen zwischen den beiden Fan-Lagern gekommen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH