NSU-Ausschussvorsitzender Edathy will Aufklärung in dieser Legislaturperiode abschließen

Dienstag, 30. Oktober 2012, 13:26

Berlin (dts) – Der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag, Sebastian Edathy (SPD), spricht sich für einen Abschluss der Ausschussarbeit in dieser Legislaturperiode aus. „Der Untersuchungsausschuss hat die Aufgabe, seine Arbeit in dieser Wahlperiode zum Abschluss zu bringen“, sagte Edathy der Tageszeitung „Die Welt“. „Ich halte das für machbar.“ Damit widerspricht Edathy der FDP-Bundestagsfraktion, die die Aufklärung nach der Bundestagswahl 2013 fortsetzen will. Obmann Hartfrid Wolff hatte gefordert, dass der neu gewählte Bundestag den Ausschuss in der kommenden Legislaturperiode wieder einsetzen solle.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH