Handwerks-Präsident fordert Kompromissbereitschaft bei energetischer Gebäudesanierung

Donnerstag, 1. November 2012, 08:04

Berlin (dts) – Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Otto Kentzler, mahnt im Streit um die Kosten der energetischen Gebäudesanierung zu Kompromissbereitschaft. „Es muss Schluss mit der Frontalopposition der Länder sein“, sagte Kentzler in der Zeitschrift „Superillu“. Der Streit sei kontraproduktiv und schade der Wirtschaft. „Alle haben sich doch gemeinsam auf die Energiewende verständigt. Und die energetische Gebäudesanierung ist ein Schlüssel für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz.“ Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat wird sich am 21. November bereits zum dritten Mal mit dem energetischen Gebäudesanierungsprogramm befassen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH