Nach "Sandy": Zahl der Todesopfer in den USA steigt auf 88

Freitag, 2. November 2012, 08:01

New York (dts) – Die Zahl der Toten durch den Wirbelsturm „Sandy“ ist in den USA noch einmal angestiegen. Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtet, kamen in den Sturmregionen in den Vereinigten Staaten mindestens 88 Menschen ums Leben. Allein in der Metropole New York starben laut Bürgermeister Michael Bloomberg 38 Menschen. Noch immer sind Teile der Stadt ohne Strom, die vollständige Wiederherstellung der Energieversorgung könnte noch eine Woche dauern. Nach Schätzungen der US-Bundesbehörden verursachte Wirbelsturm „Sandy“ im Osten der USA einen Gesamtschaden von 20 Milliarden Dollar.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH