Berlin: Jugendlicher gesteht Tötung von 55-jährigem Mann

Freitag, 2. November 2012, 15:42

Berlin (dts) – Ein 15-jähriger Jugendlicher hat nach Angaben der Polizei gestanden, im Berliner Bezirk Spandau einen 55-jährigen Mann getötet zu haben. „Das Motiv ist aber weiterhin unklar“, teilten die Ordnungshüter am Freitag mit. Der leblose Körper des 55-Jährigen war am gestrigen Donnerstag von einem Passanten auf einer Wiese vor dem Wohnhaus des Opfers gefunden worden. Die alarmierten Rettungskräfte versuchten den 55-Jährigen zu reanimieren, dennoch verstarb dieser wenig später. In welcher Verbindung der 15-Jährige zu dem Mann steht, ist bislang noch unklar. Eine familiäre Beziehung zwischen dem Jugendlichen und dem Mann soll es allerdings nicht geben. Der 15-Jährige soll im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Überdies soll am heutigen Freitag die Leiche des Mannes obduziert werden, um so die genaue Todesursache feststellen zu können.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH