EU-Kommission plant Aktionsplan für Autoindustrie

Samstag, 3. November 2012, 08:26

Brüssel (dts) – Zur Sicherung der zwölf Millionen Jobs in der europäischen Automobilindustrie bereitet die EU-Kommission einen Aktionsplan vor. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ meldet, will der für Industrie zuständige Vize-Präsident der Kommission, Antonio Tajani, das Konzept in den kommenden Tagen vorstellen. Es sieht unter anderem Zuschüsse für die Entwicklungsabteilungen von Autokonzernen aus einem 80 Milliarden Euro umfassenden Forschungsbudget für die Staaten bis 2020 vor. Zudem will die Kommission zusagen, die Industrie bei neuen Klimaschutzauflagen für Autos künftig umfassend einzubinden. Sie will außerdem „Focus“ zufolge Werksschließungen mit Hilfsprogrammen sozial flankieren. Die Kommission reagiert damit auf die anhaltende Absatzkrise der Autoindustrie in Europa. Für dieses Jahr rechnet sie in der Europäischen Union mit einem Rückgang der Verkaufszahlen von Personenwagen um knapp acht Prozent.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH