Innenminister fordert breite Front friedlicher Fußball-Fans

Mittwoch, 21. November 2012, 23:59

Berlin (dts) – Nach der Eskalation der Fan-Gewalt bei Fußballspielen in der Bundesliga, fordert Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) in der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagausgabe) eine breite Front friedlicher Fußball-Fans gegen gewaltbereite Hooligans. Friedrich sagte dazu der „Bild-Zeitung“: „Unsere Konzepte werden nur fruchten, wenn sie von den vielen friedlichen Fußballfans mitgetragen werden. Nur wenn die friedlichen Fans sich von Gewalt distanzieren, können Ordnungsdienst und Polizei zielgerichtet gegen Störer vorgehen und so Gewalt verhindern.“ Daher sei der aktuelle Diskussionsprozess mit den Vereinen und den Fans auch von so großer Bedeutung.Doch der Innenminister machte auch die Grenzen seiner Geduld beim Thema Fan-Randale deutlich. Friedrich sagte der „Bild-Zeitung“: „Bei den Themen Gewalt, Pyrotechnik und Rassismus gibt es nichts zu verhandeln.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH