Israel: Menschen an der Grenze zu Gaza enttäuscht

Donnerstag, 22. November 2012, 19:36

Aschkelon (dts) – Viele Menschen in der südisraelischen Stadt Aschkelon zeigten sich einen Tag nach Beginn der Waffenruhe enttäuscht. Es werde sehr oft die Ansicht vertreten, dass die israelische Armee ihre Aufgabe noch nicht erfüllt habe, berichtete der CNN-Reporter am Donnerstag aus der Stadt. So hätten viele Bewohner Aschkelons eine Bodenoffensive begrüßt, zudem werde der aktuellen Waffenruhe nicht getraut. Seit Jahren müssen Israelis in der Nähe zum Gazastreifen immer wieder mit einzelnen Raketenbeschüssen leben, etwa ein bis zweimal pro Woche ging ein Sprengsatz nieder. Unterdessen begannen erste Reservisten damit, ihre Sachen für die Heimreise zu packen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH