"Focus": Bund will vor allem bestehende Stromtrassen ausbauen

Sonntag, 25. November 2012, 07:41

Berlin (dts) – Beim Ausbau der Stromnetze will die Bundesregierung vor allem bestehende Stromtrassen erweitern und verstärken. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ meldet, geht dies aus dem Netzentwicklungsplan hervor, der in den kommenden Tagen vorgestellt werden soll. Von den 51 genehmigten Maßnahmen sind nur acht Leitungs-Neubauten. Bei allen anderen handelt es sich um Verstärkungen und Ausbauten. Insgesamt 23 Neubau- und Ausbaumaßnahmen hat die Bundesnetzagentur dagegen nicht genehmigt. Die Netzbetreiber sollen neu darlegen, ob diese Projekte überhaupt erforderlich sind, heißt es in dem Bericht. Wegen des vermehrten Stroms aus Ökoenergien müssen insgesamt rund 4.000 Kilometer Stromnetz neu gebaut werden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH