NRW: Falschfahrer stirbt bei Unfall auf A2

Donnerstag, 29. November 2012, 08:49

Herford (dts) – Ein 81-jähriger Geisterfahrer ist am Mittwochabend bei einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Herford ums Leben gekommen. Der Mann war zunächst von einer Raststätte auf die Autobahn in Richtung Hannover gefahren, wie die örtliche Polizei mitteilte. Auf dem Beschleunigungsstreifen wendete der 81-Jährige unvermittelt und fuhr in falscher Richtung auf der Autobahn zurück. Wenig später stieß das Fahrzeug des Falschfahrers mit dem Pkw eines 43 Jahre alten Mannes frontal zusammen. Der 81-jährige Geisterfahrer starb noch an der Unfallstelle, während das Auto des 43-Jährigen durch die Kollision gegen einen Lastwagen geschleudert wurde. Der Pkw-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Warum der 81-Jährige die Autobahn in falscher Richtung befuhr, ist momentan noch unklar. Ein Polizeisprecher erklärte, dass das Fahren in falscher Richtung „vermutlich ein altersbedingter Aussetzer“ gewesen sei.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH