DGB-Chef Sommer fordert harte Sanktionen gegen griechische Steuersünder

Freitag, 30. November 2012, 00:00

Berlin (dts) – DGB-Chef Michael Sommer hat harte Sanktionen gegenüber griechischen Steuersündern gefordert. Der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) sagte Sommer: „Was nicht geht, ist, dass nur die Armen geschröpft werden. Das Auslandsvermögen steuerflüchtiger Griechen sollte nach Möglichkeit eingefroren werden, bis sie endlich ihre Steuern bezahlt haben.“ Grundsätzlich sei es richtig, Griechenland weitere Hilfen zu gewähren. „Das nächste Griechen-Paket macht Sinn: Wir müssen den Euro retten, um selber überleben zu können“, so der DGB-Chef. Zugleich mahnte er finanzielle Unterstützung für Investitionsprogramme an: „Die Griechen zeigen Reformwillen und brauchen jetzt Konjunkturhilfe.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH