CDU-Politiker Strobl: Keinerlei Koalitionsfestlegung vor der Bundestagswahl

Sonntag, 2. Dezember 2012, 07:34

Stuttgart (dts) – Baden-Württembergs CDU-Chef Thomas Strobl, der sich auf dem bevorstehenden CDU-Bundesparteitag in Hannover um einen der fünf Stellvertreterposten an der Parteispitze bewirbt, hat sich gegen jegliche Koalitionsfestlegung der Union vor der nächsten Bundestagswahl ausgesprochen. In einem Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Montagausgabe) sagte Strobl: „Mein Ziel ist, dass das Schiff der CDU inmitten des gesellschaftlichen Stroms schwimmt. Wir müssen dabei gar nicht schauen, wo andere Boote herumfahren.“ Theoretische Diskussionen über Koalitionen würden keiner Partei weiterhelfen, auch nicht der CDU. „Über Koalitionen spricht man nach der Wahl, wenn das Wahlergebnis bekannt ist und klar ist, welche Möglichkeiten es gibt.“ Das gelte für Schwarz-Grün aber natürlich auch für ein Bündnis der Union mit der FDP.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH