2013 kaum Lohnerhöhungen für Minijobber erwartet

Dienstag, 4. Dezember 2012, 00:46

Berlin (dts) – Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobber wird nach einem Bericht der „Bild-Zeitung“ nur wenigen Geringverdienern zugute kommen. Im kommenden Jahr werden maximal 700.000 Beschäftigte mit Minijob die bisherige Verdienstschwelle von 400 Euro im Monat überschreiten, schreibt die Zeitung unter Berufung auf eine Schätzung der Minijobzentrale (MJZ). Danach werden maximal zehn Prozent der 7,25 Millionen Minijobber im nächsten Jahr mehr als 400 Euro im Monat verdienen. Grund sei, dass ein Großteil der geringfügig Beschäftigten deutlich unter 400 Euro verdiene, erklärte ein MJZ-Sprecher. Zum 1. Januar 2013 hebt die schwarz-gelbe Koalition die Verdienstgrenze für Minijobs um 50 Euro auf 450 Euro im Monat an.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH