Brüderle gegen Übernahme des Chefpostens der Euro-Gruppe durch Deutschland oder Frankreich

Dienstag, 4. Dezember 2012, 17:17

Berlin (dts) – FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat Bedenken gegen die Übernahme des Chefpostens der Euro-Gruppe durch Deutschland oder Frankreich. „Ich frage mich, ob es klug ist, dass ein großes Mitgliedsland wie Deutschland oder Frankreich den Posten übernehmen sollte“, sagte Brüderle dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Ein kleines Land tue sich als Makler leichter, die unterschiedlichen Interessen der Euro-Länder auf einen Nenner zu bringen. Deutschland sei mit seinem hohen Anteil an Risiken bei der Euro-Rettung in vielen Fragen doch sehr befangen. Brüderle schlug deshalb vor, „einem kleinen Mitgliedsland wie etwa Finnland den Vortritt zu lassen“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH