Union beharrt nicht auf Schäuble-Kandidatur für Vorsitz der Euro-Gruppe

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 07:45

Berlin (dts) – Die Unionsfraktion im Bundestag hält eine Kandidatur von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für den Vorsitz der Euro-Gruppe nicht für vordringlich. „Wolfgang Schäuble ist sicher geeignet, aber für uns ist nicht die entscheidende Frage, welche Nationalität der Juncker-Nachfolger hat“, sagte Unionsfraktionsvize Michael Meister der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Gegen Schäuble als Nachfolger von Jean-Claude Juncker spreche auch, dass Deutschland in der Euro-Krise zunehmend eigene Interessen vertreten müsse. „Wir müssen gelegentlich unsere deutschen Interessen durchsetzen. Der Chef der Euro-Gruppe muss dagegen die Interessen aller zusammenführen“, sagte Meister.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH