Brasilianischer Star-Architekt Oscar Niemeyer ist tot

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 04:39

Rio de Janeiro (dts) – Der brasilianische Star-Architekt Oscar Niemeyer ist am Mittwoch im Alter von 104 Jahren gestorben. Das teilte das Krankenhaus in Rio de Janeiro mit, in dem er bis zuletzt behandelt worden war. Niemeyer hatte alle öffentlichen Gebäude für die brasilianische Hauptstadt Brasília entworfen, die 1987 zum Weltkulturerbe erklärt worden war. 1966, zwei Jahre nach der Machtergreifung durch die Militärs, ging Niemeyer wegen seiner Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei Brasiliens nach Frankreich ins Exil und erbaute dort unter anderem die Zentrale der Parti communiste français in Paris, das Haus der Kultur in Le Havre, sowie in Mailand das Verlagshaus von Mondadori. Auch die UN-Zentrale in New York und das sogenannte Interbau-Wohnhochhaus im Berliner Hansaviertel wurden von ihm realisiert.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH