Bahr: Arbeitgeber müssen bei Gesundheitsförderung "mit ins Boot"

Samstag, 8. Dezember 2012, 11:43

Berlin (dts) – Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat angekündigt, Arbeitgeber und Krankenkassen für eine bessere Gesundheitsprävention in die Pflicht nehmen zu wollen. „Appelle allein werden nicht reichen“, sagte Bahr dem „Tagesspiegel“ (Sonntagausgabe). Die Kassen müssten sich beim Gesundheitsschutz der Bürger stärker als bisher engagieren. „Und wir nehmen auch die Arbeitgeber mit ins Boot.“ Nach Informationen der Zeitung steht in der Koalition eine Einigung über die angekündigte Präventionsstrategie der Regierung unmittelbar bevor: Sie soll bereits zum Wochenbeginn auf den Weg gebracht werden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH