Schmelzer wird nach Roter Karte wohl nicht gesperrt

Samstag, 8. Dezember 2012, 20:08

Dortmund (dts) – Borussia Dortmunds Außenverteidiger Marcel Schmelzer wird für seinen Platzverweis im Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg (2:3) aller Voraussicht nach nicht gesperrt. DFB-Mediendirektor Ralf Köttker teilte mit, dass Schiedsrichter Wolfgang Stark nach der Partie „einen Fehler eingeräumt“ habe. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes werde deshalb „am Montag die Einstellung des Verfahrens gegen Marcel Schmelzer beantragen“. Schmelzer war von Stark in der 35. Minute wegen eines vermeintlichen Handspiels auf der Torlinie des Feldes verwiesen worden, Wolfsburg erhielt einen Elfmeter. TV-Bilder zeigten jedoch deutlich, dass der Verteidiger den Ball mit dem Knie abgewehrt hatte.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH