Schweizer Entwicklungshelferin aus Laos ausgewiesen

Sonntag, 9. Dezember 2012, 13:23

Vientiane (dts) – Eine Mitarbeiterin des Schweizer Hilfswerks Helvetas ist aus Laos ausgewiesen worden. Ein Sprecher der Organisation bestätigte entsprechende Berichte der „SonntagsZeitung“ und der „NZZ am Sonntag“. Die Behörden in Laos werfen der 45-jährigen Schweizerin, die sich inzwischen in Thailand befindet, regierungskritische Äußerungen vor. Weitere Details wurden nicht genannt, Helvetas will nun zusammen mit der Schweizer Regierung weitere Abklärungen vornehmen. Das Hilfswerk wolle seine Programme in dem südostasiatischen Land im Umfang von jährlich 3,4 Millionen Franken aber weiterführen. Die „Laotische Revolutionäre Volkspartei“ regiert den Einparteienstaat seit ihrer Machtergreifung im Jahr 1975.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH