Westerwelle ordnet Ausweisung von syrischen Botschaftsmitarbeitern an

Montag, 10. Dezember 2012, 13:27

Berlin (dts) – Auf Veranlassung von Bundesaußenmister Guido Westerwelle sind am Montag vier Mitarbeiter der syrischen Botschaft in Berlin ausgewiesen worden. Das teilte das Auswärtige Amt mit. „Wir setzen mit der heute erfolgten Ausweisung von vier Mitarbeitern der syrischen Botschaft in Berlin ein klares Zeichen, dass wir die Beziehungen zum Assad-Regime auf ein absolutes Minimum reduzieren“, erklärte Westerwelle. Deutschland setze darauf, dass die Nationale Koalition in Syrien sich „weiter verfestigt und so bald wie möglich handlungsfähige Übergangsinstitution aufbauen kann“, so der Außenminister weiter. Die Ausweisung wurde gegenüber der syrischen Geschäftsträgerin ausgesprochen. Die ausgewiesenen Mitarbeiter haben bis Donnerstag Zeit ihre Posten zu räumen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH