Volkswagen will Jobhilfen für südeuropäische Krisenländer aufstocken

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 14:32

Wolfsburg (dts) – Der Autobauer Volkswagen, der seit Sommer jungen Hochschulabsolventen aus Spanien und Portugal ein Traineeprogramm anbietet, will dieses Angebot 2013 „kräftig aufstocken“. Das kündigte VW-Personalvorstand Horst Neumann im „Manager Magazin“ an. Zudem denkt der Konzern darüber nach, das sogenannte Start-up-Europe-Programm auf Italien auszudehnen. Auf 104 Traineeplätze, so Neumann, hätten sich in diesem Jahr 3.600 spanische und portugiesische Bewerber gemeldet, trotz restriktiver Zugangsbedingungen. Neumann: „Alle müssen Deutsch können.“ Angesprochen auf die derzeitige Arbeitsplatzsituation in Südeuropa sagte der Manager: „Es ist eine Katastrophe, die dort abläuft“. Mit seinem Engagement zeige Volkswagen „Verantwortung für die Region“. Er hoffe, dass andere Unternehmen mitziehen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH