Allianz drückt immer mehr Fußball-Stadien den Namen auf

Dienstag, 17. September 2013, 17:56

München/Nizza (dts) – Der deutsche Versicherungskonzern Allianz gibt vor der Fußball-Europameisterschaft 2016 französischen Stadien seinen Namen. Jüngstes Beispiel ist laut eines Berichts der F.A.Z. das Stadion in der Stadt Nizza an der Côte d’Azur, das sich künftig „Allianz Riviera“ nennen wird. „Ein Stadionname ist ein guter Weg, um uns noch bekannter zu machen“, sagte Virginie Fauvel, Vorstandsmitglied von Allianz Frankreich, der Zeitung. Zwischen 1,8 und 2 Millionen Euro im Jahr lässt sich der Versicherer das kosten. Weitere Allianz-Stadien gibt es in München, Sydney, London und São Paulo.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH