Piraten-Chefin: AfD geht „ganz konzentriert am rechten Rand“ auf Stimmenfang

Mittwoch, 18. September 2013, 10:32

Berlin (dts) – Die Piraten-Chefin Katharina Nocun hat der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) vorgeworfen, „ganz konzentriert am rechten Rand“ auf Stimmenfang zu gehen. „Erst haben sie sich nur auf Wirtschaft konzentriert, jetzt wird ganz konzentriert am rechten Rand gefischt“, sagte Nocun in der Fernsehsendung „Stuckrad-Barre“ (Tele5). Nocun finde dies „richtig schlimm“, schließlich sei sie ja „auch Migrantin“. „In den Augen von Bernd Lucke bin ich der Bodensatz der Gesellschaft.“ Mit Blick auf die NSA-Spähaffäre sagte die Piraten-Chefin, ihre Partei werde in der NSA-Debatte „von den anderen Parteien zermalmt“. Dennoch will Nocun im Bundestagswahlkampf weiter kämpfen: „Ich bin fest davon überzeugt, dass es gerade in Zeiten des NSA-Skandals eine Partei geben sollte, die sich ganz dem Thema Datenschutz widmet und das nicht nur nebenbei macht.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH