Analysten halten den Dax für ausgereizt

Mittwoch, 18. September 2013, 22:57

Frankfurt/Main (dts) – Nachdem der deutsche Aktienindex über 8.600 Punkten liegt, werden viele Analysten laut eines Berichts der F.A.Z. skeptisch. „Derzeit spricht nichts für weiter steigende Kurse“, sagte Ralph Herre, Aktienstratege der Landesbank Baden-Württemberg, der Zeitung. Die Gewinne lägen auf hohem Niveau, aber ohne Aussicht auf Wachstum. „Das muss sich ändern, damit der Aktienmarkt neuen Schwung bekommt“, sagte Herre weiter. Christian Kahler, Aktienstratege der DZ Bank, erwartet, dass sich der Markt auch wegen enttäuschender Zahlen der Unternehmen für das dritte Quartal schwächer zeigen wird. „Erst die Schlussquartalszahlen könnten wieder positiv überraschen, darüber berichten die Unternehmen aber erst im März“, sagte Kahler.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH