Westerwelle verurteilt Anschlag in Nairobi

Sonntag, 22. September 2013, 09:07

Berlin (dts) – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat den Anschlag auf eines der größten Einkaufszentren in der kenianischen Hauptstadt Nairobi „auf das Schärfste“ verurteilt. „In dieser schweren Stunde fühlen wir uns dem kenianischen Volk tief verbunden. Wir trauern mit den Familien und Freunden der zahlreichen Toten, den Verletzten wünschen wir eine rasche Genesung“, sagte Westerwelle am Sonntag. „Wir wünschen uns, dass es gelingt, die Täter und Hintermänner dieses schrecklichen Attentats schnell zur Verantwortung zu ziehen.“ Bei dem Angriff auf das Einkaufszentrum waren mindestens 39 Menschen getötet worden. Das Alter der Todesopfer liege zwischen zwei und 78 Jahren, wie die örtlichen Behörden mitteilten. Zudem soll es mindestens 150 Verletzte gegeben haben. Die bewaffneten Angreifer, bei denen es sich mutmaßlich um Anhänger der islamistischen Schabab-Miliz handelt, haben sich mit Geiseln in dem Einkaufszentrum verschanzt. Wie viele Menschen in der Gewalt der Angreifer sind, ist derzeit nicht bekannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH