Oettinger fordert von künftiger Bundesregierung EEG-Reform

Montag, 23. September 2013, 07:47

Berlin (dts) – EU-Energiekommissar Günther Oettinger hat die künftige Bundesregierung aufgefordert, das Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) grundlegend zu reformieren. „Es kann und darf nicht sein, dass die Großhandelspreise an der Strombörse sinken, der Verbraucher aber immer mehr für Strom zu zahlen hat“, schreibt Oettinger in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin „Focus“. „Die rasant steigenden Strompreise sind weder für die Bürger noch für die Unternehmen auf Dauer tragbar.“ Das EEG müsse an die Realitäten des Marktes herangeführt werden. Oettinger plädierte außerdem für einen Ausbau der Stromnetze, der nicht an den deutschen Grenzen Halt macht. „Ein integriertes Stromnetz in der Nordsee sowie Anbindungen Deutschlands an Dänemark und Norwegen stärken die Versorgungssicherheit nicht nur für Deutschland, sondern sind für die gesamte EU ein Gewinn“, so Oettinger.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH