Umfrage: Großer Mehrheit wäre plötzlicher und unerwarteter Tod am liebsten

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 10:10

Baierbrunn (dts) – Einer großen Mehrheit der Bundesbürger wäre laut einer repräsentativen Umfrage der „Apotheken Umschau“ ein plötzlicher und unerwarteter Tod am liebsten. In der Umfrage gaben 83,3 Prozent der Befragten an, ihnen wäre ein derartiger Tod am liebsten. Falls sie doch unheilbar erkranken würden, sind die Ansichten der Befragten, wie sie ihre letzten Wochen, Tage und Stunden verbringen möchten, geteilt: Jeder Zweite (54,6 Prozent) würde in solch einem Fall am liebsten zu Hause sterben – auch wenn er in dem Moment dann vielleicht gerade alleine wäre. Für die Umfrage waren 2.070 Personen ab 14 Jahren von der GfK Marktforschung Nürnberg befragt worden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH