Kunsthändlersohn wieder aufgetaucht

Mittwoch, 13. November 2013, 00:00

München (dts) – Der Mann, in dessen Wohnung hunderte Kunstwerke von der Polizei beschlagnahmt wurden, ist wieder aufgetaucht. Eine SZ-Redakteurin traf den Mann am Dienstag vor seiner Wohnung in München-Schwabing, in der auch die über 1.400 Kunstwerke gelagert waren. „Ich bin auf dem Weg nach Würzburg, zum Arzt. Aber keine Sorge, ich komme bald zurück“, sagte der 80-Jährige. Nach eigenen Angaben besitzt er keine Unterlagen mehr zu dem von ihm jahrzehntelang versteckten Kunstschatz. Der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochausgabe) sagte er: „Ich habe alles der Staatsanwaltschaft übergeben“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH