Umfrage: 57 Prozent der Unternehmen leiden unter maroder Infrastruktur

Montag, 18. November 2013, 08:15

Berlin (dts) – 57 Prozent der Unternehmen in Deutschland leiden unter dem schlechten Zustand von Straßen, Wasserstraßen und Schienen. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe) unter Berufung auf die aktuelle Konjunkturumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW Köln). Demnach klagt mehr als jede zweite Firma über negative Folgen der maroden Infrastruktur für ihre Geschäfte, zehn Prozent sprechen sogar von einer deutlichen Behinderung. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sagte den Unternehmen in der „Bild-Zeitung“ Milliarden-Investitionen zu. „Kräftige Investitionen in die Infrastruktur sind für den Wirtschaftsstandort Deutschland elementar. Wir planen gerade einen milliardenschweren Modernisierungsschub – der Nachholbedarf ist groß.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH