Ägypten: Mindestens zehn Soldaten bei Anschlag getötet

Mittwoch, 20. November 2013, 10:25

Kairo (dts) – Bei der Explosion einer Autobombe sind in der Nähe der Stadt al-Arisch auf der Sinai-Halbinsel zehn Soldaten ums Leben gekommen, Dutzende weitere wurden verletzt. Laut örtlichen Medienberichten wurde ein Buskonvoi mit Soldaten von einer Bombe am Straßenrand getroffen. Die Zahl der Angriffe auf Sicherheitskräfte auf der Sinai-Halbinsel haben sich erhöht, seit Ägyptens Präsident Mohammed Mursi im Juli gestürzt wurde. Wer hinter der tödlichen Attacke steckt, wurde zunächst nicht bekannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH