China verschärft Inselstreit im Ostchinesischen Meer

Samstag, 23. November 2013, 13:19

Peking (dts) – Peking hat im Streit um eine Reihe von unbewohnten Inseln im Ostchinesischen Meer den Ton verschärft. Über die von Japan kontrollierten Senkaku-Inseln, die in China unter dem Namen Diaoyu bekannt sind und auch von Taiwan und Südkorea beansprucht werden, hat Peking am Samstag eine Flugüberwachungszone verhängt. Damit muss jedes Flugzeug, dass die Zone passieren will, sich bei chinesische Behörden anmelden und identifizieren. Ein Sprecher des chinesischen Verteidigungsministeriums erklärte: „Chinas bewaffnete Streitkräfte werden defensive Verteidigungsmaßnahmen ergreifen, um auf jedes Flugzeug zu reagieren, dass sich nicht identifiziert oder weigert, den Anweisungen zu folgen.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH